Das 87. Ehejubiläum ist ein weiteres seltenes Datum unter den Hochzeitstagen. Es ist aber keine leere, lebenslose Ziffer: Einige Ehepaare hatten doch das große Glück, diesen Hochzeitstag erleben und feiern zu können. Das waren die Familie Thomas aus Indien und die Familie Chand aus UK. Die Beziehungen zwischen den Ehegatten sind nach so vielen Jahren immer ganz besonders. Die Partner haben nur die wärmsten Gefühle für einander bewahrt, sie sind unzertrennlich und können sich meist ohne einander nicht vorstellen. Die Jubilare stellen sich aber auch ohne die Familie nicht vor und sehen diese bestimmt gerne an ihrem 87. Hochzeitstag wieder. Diese Freude kann man ihnen sehr einfach bereiten und eine Familienfeier zusammen genießen.

Symbolik

Der 87. Hochzeitstag hat keinen Namen, der im deutschsprachigem Raum populär wäre. Es ist aber die Bezeichnung alsWalnusshochzeit bekannt. Walnussbäume wachsen in vielen Höfen und spenden einen kühlenden Schatten dank ihrer weiten Krone. Die vielen Äste erinnern an die große Familie der Jubilare, die man selber mit dem Baumstamm vergleichen kann. Nicht umsonst gab es früher sogar den Brauch, eine Walnuss als Stammbaum zu pflanzen. Die Nüsse selbst sprechen auch von der Größe der Familie, denn sie sind ein bekanntes Fruchtbarkeitssymbol. Zudem sind die Walnüsse in ihrer Form sehr dem menschlichen Gehirn ähnlich. Deshalb wird ihnen auch die Symbolik des Wissens und der Weisheit zugeschrieben. Die Jubilare haben zweifelslos viel Lebenswissen und die Weisheit über die Liebe und Beziehungen erworben, die sie bestimmt gerne ihren Nachkommen mitteilen.

In Frankreich hat dieser Hochzeitstag einen ganz außergewöhnlichen Namen: die Psilocybehochzeit. Psilocybe sind Pilze, die für ihre halluzinogenen Eigenschaften bekannt sind und bereits vor unserer Ära in vielen religiösen Ritualen Verwendung fanden. Es ist aber nicht klar, warum diese Pilze zum Hochzeitssymbol gewählt wurden.

Geschenke & Feierlichkeiten

Das 87 Jahre verheiratete Paar hat schon bestimmt alles erworben, was es wollte. Die Schatullen sind voll mit Kostbarkeiten. Und die Erinnerungen sind voller Reiseerlebnisse. Neue Reisen sind im solch hohen Alter kaum möglich und teuere Geschenke haben für sie keinen großen Wert mehr. Man kann die Gatten natürlich mit symbolgerechten Präsenten gratulieren. Das können zum Beispiel Möbelstücke oder Innendeko aus Walnussholz sein. Die Nüsse haben viele gesunde Eigenschaften, weshalb sich die Jubilare bestimmt über Walnussöl oder Süßigkeiten mit Walnüssen freuen.

Viel wichtiger ist es aber den Ehegatten besondere Aufmerksamkeit und Ehre zu schenken. Das kann man machen, indem man zum Beispiel ihre Lebensgeschichte vom Tag ihres ersten Treffens und bis heute beschreibt. Diese kann man mit Familienfotos, kurzen Bemerkungen zu den Weltereignissen, in deren Hintergrund das Leben der Jubilare verlief, und Interviews von Freunden ergänzen. An diesem Buch kann die ganze Familie arbeiten und es dann auf der Feier präsentieren.

Als Geschenk bietet sich auch ein Exkurs in die Erinnerungen der Jubilare, indem man eine Feier im Stil der damaligen Zeit organisiert oder einen Ausflug zu den Orten ihrer Jugendzeit unternimmt. Man kann sich auch einfach mit der ganzen Verwandtschaft am Kaffeetisch versammeln, wo Enkel und Urenkel eine kleine Vorstellung machen und die Angehörigen das Paar mit Liebe und Aufmerksamkeit bescheren.

87 Hochzeitstag – die Walnusshochzeit, Psilocybehochzeit
Markiert in:                 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.