Wer den 83. Hochzeitstag feiert, kann seine Liebe bedenkenlos zu den Weltwundern dazuzählen. Es ist schon erstaunlich, dass man dazu das hundertjährige Alter erreichen muss. Wenn man dabei den größten Teil des Lebens mit einem Menschen treu Hand in Hand verbringt, ist das überhaupt den gewaltigsten Respekt wert. Dieses Erreichen bleibt aber wertlos, wenn die jungen Generationen davon nicht erfahren und sich solche Beziehungen nicht zum Vorbild nehmen. Die Jubilare freuen sich bestimmt, dass Rezept ihres Eheglücks an die Nachkommen weiterzugeben. Deshalb ist ein Familienfest einfach ein Muss an diesem freudigen Tag, auch wenn das Datum nicht rund ist. Schließlich weiß man ja leider nie, ob das hochbetagte Paar noch weitere Hochzeitstage feiern wird.

Symbolik

Die Benennungen von solch seltenen Hochzeitstagen sind genauso wenig verbreitet wie die Hochzeitstage selbst. Aber in manchen Regionen der Welt kann man doch Informationen zu den Namen für den 83. Hochzeitstag finden. So heißt er in Portugal die Begonienhochzeit. Begonien sind schöne farbenfrohe Blumen, die man häufig in deutschen Gärten und auf Fensterbänken sehen kann. Diese Blumen haben eine sehr vielfältige symbolische Bedeutung, die von Tugend und Reinheit bis zu Leidenschaft und Vergnügen reicht. In Westeuropa kennt man die Begonie aber als Symbol vom festen, verlässlichen und treuen Bund zwischen zwei Menschen und auch innerhalb der Familie. Sie steht auch für gute Gesundheit und langes Leben. Die Begonie betont also bestens die Langlebigkeit der Jubilare und die Festigkeit ihrer 83 Jahre alten Ehe.

Einen sehr süßen Hochzeitsnamen findet man in Frankreich: die Vanillehochzeit. Vanille ist eine Pflanzung aus der Gattung der Orchideen, die aber weniger für ihre schönen gelben Blüten, sondern viel mehr für das verzaubernde süße Aroma bekannt ist. Dieses Aroma wird sehr häufig in Desserts und in Parfüms verwendet – und dies schon seit langen Zeiten. Noch vor Entdeckung Amerikas haben die Ureinwohner die Vanille sehr hoch geschätzt und als Symbol des süßen Lebens, Wohlhabens und Luxus betrachtet. Dieses Symbol soll im Kontext des Hochzeitstages darauf hindeuten, dass das Ehepaar ein süßes Leben genossen hat und ihre Partnerschaft nun auch den stillen Lebensabend versüßt.

Geschenke & Feierlichkeiten

Zum 83. Hochzeitstag kommt es nun nicht mehr auf den Wert des Geschenkes an, sondern auf die Herzlichkeit des Schenkens, die gezeigte Fürsorge und Aufmerksamkeit. Es ist auch wichtig, dass das Geschenk nicht auf dem Regal verstaubt, sondern eine praktische Verwendung findet. So wäre eine Packung Vanillekaffee, Vanillesirup, Eierlikör mit Vanille-Aroma oder eine köstliche Vanilletorte ein tolles Präsent zum Versüßen des Alltages. Die Senioren freuen sich auch bestimmt über wohltuende Kosmetik mit Vanille-Duft oder gar ein Fläschchen Vanille-Öl für Aromatherapie. Das Leben des Ehepaares kann auch ruhig etwas bunter gemacht werden, indem man ihnen Blumentöpfe mit gelben, orangen, roten Begonien schenkt.

An diesem Tag ist es wichtig, dass man das Paar mit der ganzen Familie gratuliert. Zu diesem Anlass kann man ein gemütliches Familienfest mit Kaffee, Kuchen oder anderen Leckerbissen organisieren. Es ist natürlich auf den gesundheitlichen Zustand der Jubilare zu achten: Manche Paare fühlen sich rüstig genug für einen richtigen Familienausflug, die anderen verlassen noch nicht mal das Wohnzimmer. Wenn man sich in erster Linie um das gesundheitliche Wohl und den Komfort des Jubiläumspaares kümmert, wird das Fest bestimmt gelingen.

83 Hochzeitstag – die Begonienhochzeit, die Vanillehochzeit
Markiert in:                 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.