Nach der prunkvollen Goldenen Hochzeit scheinen alle Hochzeitstage blass zu sein. Vorher hatte man den 50. Hochzeitstag als ein großes Ziel vor sich und erlebte alle Jahrestage auf dem Weg dazu mit einer großen Spannung. Nun ist das Ziel schon erreicht. Wie geht’s nun weiter? Es geht lässig mit dem nächsten 51. Hochzeitstag weiter. Und obwohl das Datum nicht rund ist, ist dessen Feier ein Muss. Man sollte einander mit rührenden Geschenken und spaßigem Zeitvertrieb erfreuen und auch Gott für die geschenkte Langlebigkeit und Liebe danken.

Symbolik

Der 51. Hochzeitstag heißt Weidenhochzeit. Weide ist ein Baum mit langen, biegsamen Ästen, der Häufig an Flüssen oder Seen wächst. Die Äste erinnern an den Lebensweg der Gatten: Er ist lang, hatte viele Kurven und Wendungen. Und genauso wie die Weidenzweige zu festen Körben verflochten werden, so haben sich auch die Leben der beiden Ehepartner zu einer festen Familie vereint.

Die Weide hat unterschiedliche (oft widersprüchliche) symbolische Bedeutungen, die manchmal gleichzeitig in denselben Kulturen zu beobachten sind. Unter anderem wird die Weide als Weltenbaum oder Baum des Lebens betrachtet und symbolisiert Langlebigkeit und Fülle des Lebens. Somit steht die Weide für die vielen verbrachten Jahre, den Wohlstand des Paares, Unterstützung von Angehörigen und Freunden. Die Weide wird auch als Trauersymbol betrachtet. Diese Deutung passt ebenfalls gut zum 51. Jahrestag: Das Paar trauert um die vergangene üppige Goldene Hochzeit und erlebt Nostalgie über die jungen Jahre. In China steht die Weide für Frühling und Erotik, gar für sexuelle Lust. Wer weiß, vielleicht hat das Ehepaar nach51 Jahren wieder etwas Intimes zu erleben? Ganz sicherlich gibt es für Zärtlichkeiten immer noch einen Platz im Eheleben.

Geschenke & Feierlichkeiten

Nach der Feier des 50-jährigen Ehejubiläums mag die Wahl des Geschenks schwierig sein, denn alle Wünsche der Ehegatten scheinen erfüllt zu sein. Mit etwas Einfallsreichtum kann man aber wirklich nette und auch praktische Geschenke machen. Zudem kann man ja immer bei den Jubilaren nach ihren Geschenkvorlieben fragen.

Mögliche Geschenke zur Weidenhochzeit sind geschnitzte Figuren, Vasen, Kerzenständer und weitere Deko aus Weidenholz. Auch ein Bild mit gemalter Weide kann passen. Ein tolles Präsent sind Wein, Früchte, Blumen und andere angenehme Dinge, die in einem Weidenkorb verpackt sind. Und wie immer gehören zu den universellen Geschenken Bücher, Gutscheine und Geld.

Wie der Tag zu verbringen ist – ob mit einem großen Fest oder einfach im Kreis der engsten Verwandten – entscheiden nur die Helden des Anlasses. Einfach perfekt wäre ein Picknick am Fluss unter einem prachtvollen Weidenbaum. Eine Flasche Wein und eine nette Gesellschaft sorgen bestimmt für freudenvolle und feierliche Stunden.

51 Hochzeitstag – die Weidenhochzeit
Markiert in:             

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.