Fünfzig Jahre sind vergangen, seitdem das Paar einander das ewige Liebeseid geschworen hat. Diese fünfzig Jahre waren mit unterschiedlichen Emotionen, Gefühlen und Ereignissen gefüllt. Jedes Paar, das zusammen ein halbes Jahrhundert verbracht hat, wird ohne Zweifel sagen, dass in der Ehe nicht alles glatt war. Aber die Gatten haben ihre Liebe durch alle Widrigkeiten und Schwierigkeiten getragen und konnten alle Streitigkeiten mit gegenseitigem Respekt und Vertrauen lösen. Und nun, am Tag des 50. Hochzeitstages, sind sie an den wohl wichtigsten Meilenstein im Eheleben angekommen, zu dem alle Ehepaare streben. Die Jubilare können nun ganz viele Gäste versammeln – alte Freude, die vor 50 Jahren das große Geschehnis am Altar beobachtet haben, und ganz junge Familienmitglieder, die am Tag der Eheschließung noch nicht geboren waren. Mit solch einer großen, kunterbunten und wirklich herzlicher Gesellschaft erleben die Ehegatten die ganze Ehre und Stolz der gemeinsamen Errungenschaft.

Symbolik

Das 50. Hochzeitsjubiläum hat einen ganz besonderen Namen – die Goldene Hochzeit. Es gibt wohl keine bessere Benennung vom Tag, an dem die Jubilare eine richtige Goldmedaille in Disziplin Liebe verdient haben. Gold ist eins der seltensten und kostbarsten Metalle mit einem verzaubernden gelblichen Schimmer. Dieses Metall ist chemisch inert, ist also keiner Verwitterung ausgesetzt. Zugleich ist es weich und verformbar. Dank diesen Eigenschaften können aus Gold feinste technische Details und Juwelen geschmiedet werden. Gold ist ein perfektes Symbol für das Jubiläum, an dem die Beziehungen des Paares ebenfalls als selten, unglaublich beständig und besonders wertvoll bezeichnet werden können. Um dies zu erreichen, mussten sich die Partner einander fein anpassen, häufiger die weichere Seite des Charakters zeigen und sich stabil und inert, also von nichts beeinflussbar, zum gemeinsamen Ziel bewegen.

Gold hat nicht nur unikale Eigenschaften, sondern auch eine außerordentliche Rolle in Geschichte und Kultur. Alle aus Gold gefertigten Gegenstände wurden als perfekt und allen anderen ähnlichen Gegenständen überlegen betrachtet. Nicht umsonst war Gold das Lieblingsmaterial der Pharaonen, Kaiser und Könige. In Indien wurde dem Gold ein heiliger Status als Verkörperung des Göttlichen verliehen. In China ist das gelbe Metall eines der Symbole des Himmels. Auch in der christlichen Kultur werden mit Gold die Darstellung vom göttlichen Geist, Licht, Glanz, Liebe, Exzellenz, Schönheit, Perfektion, Weisheit verbunden. Nicht umsonst werden die Heiligen mit einem goldenen Halo rundherum abgebildet. Am Tag der Goldenen Hochzeit strahlen die Ehegatten ebenso die pure Schönheit, Exzellenz, Weisheit und natürlich die Liebe aus.

Geschenke & Feierlichkeiten

Traditionell werden zur Goldenen Hochzeit genauso goldene Geschenke gemacht. Das sind in erster Linie schöner Goldschmuck, Uhren, Accessoires. Die Ehegatten schenken einander häufig neue goldene Eheringe, die sie dann zusammen mit den ersten Eheringen tragen. Das Geschenk kann mit einem Blumenstrauß oder einem Kranz mit goldener Deko begleitet werden. Die Gäste müssen aber nicht zwingend Geschenke aus dem Edelmetall machen. Auch ein Bild im goldenen Bilderrahmen, vergoldetes Besteck, Geschirr mit goldenen Ornamenten, Bettwäsche aus goldenem Satin, dekorative Figuren, teurer Alkohol und vieles mehr, dass mit goldener Farbe versehen ist, sind geeignete Präsente. Man kann diesen Geschenken einen persönlichen Hauch verleihen, indem man eine besondere Gravur oder eine Aufschrift auftragen lässt.

Die Geschenke für Goldene Hochzeit müssen nicht buchstäblich mit Gold im Verbindung stehen. Man kann dieses Wort etwas anders interpretieren und zum Beispiel dem Ehepaar ein Paar Goldfische schenken, die zu perfekten Haustieren für ältere Menschen werden. Wenn die Jubilare noch energisch und aktiv sind, kann ihnen ein süßer Welpe des Golden Retrievers geschenkt werden – natürlich aber besser nach voriger Absprache.

Zum Anlass der Goldenen Hochzeit kann man den goldenen Wunsch der Ehegatten erfüllen und zum Beispiel Tickets für eine besondere Veranstaltung, wie Oper, Konzert oder Fußball, schenken. Wenn man finanziell nicht sehr beschränkt ist, kann man die Jubilare mit einem Erholungsurlaub oder einer Kreuzfahrt erfreuen.

Der 50. Jubiläum wird immer im großen und pompösen Stil gefeiert, um die große Bedeutung dieses Datums im Familienleben der Jubilare zu betonen. Eigentlich wird die Goldene Hochzeit genauso prächtig wie die erste Hochzeit gefeiert. Deshalb soll die Organisation früh genug vor dem eigentlichen Event beginnen. So sollten die Gäste mindestens vier bis sechs Wochen vor der Feier eingeladen werden. Dies gibt ihnen genug Zeit, das Datum im Terminkalender einzuplanen, Geschenke zu kaufen und passende Kleider zu wählen.

Apropos Kleider – die Gattin soll dieses Jahr die Gäste wirklich staunen lassen, denn traditionell trägt die „Braut“ am 50. Hochzeitstag ein goldenes Kleid. Für noch mehr Glanz können den Ehegatten goldene Kronen angezogen werden. Man kann die glücklichen Jubilare auch mit einem Regen aus goldenen Münzen und glänzenden Konfettis bestreuen, wenn sie zum Beispiel das zweite Mal die Ehegelöbnisse wiederholen. Die Feier der Goldenen Hochzeit sollte auch mit viel Musik, einem schicken Bankett und weiterer spaßvoller Unterhaltung begleitet werden – es sollte ein richtiges Fest der Liebe, der Freude und des Lebens werden.

50 Hochzeitstag – die Goldene Hochzeit

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.