Die Zeit vergeht mit großer Geschwindigkeit und die Hochzeit, die vor fast vierzig Jahren stattgefunden ist, lebt längst in angenehmer Erinnerung. Aber das Datum, das nach 39 Jahren Ehe zelebriert wird, bringt diese Erinnerung ins Erwachen und macht das Gefühl, wieder frisch verliebt und frisch verlobt zu sein, wieder ganz lebendig. Der 39. Hochzeitstag wird zwar nicht prächtig gefeiert, aber es bringt zweifellos mehr Wärme, Zärtlichkeit und natürlich Abwechslung in den gelassenen Alltag des sich der Rente nähernden Ehepaares. Man mag sich bereits in spannender Erwartung auf das große Fest des 40. Hochzeitsjubiläums befinden, aber schon ein Jahr davor kann man sich eine kleine Feierlichkeit zum Anlass, dass man einen weiteren kleinen Meilenstein erreicht hat, gönnen.

Symbolik

Der Name des 39. Hochzeitstages ist genauso wärmeerfüllt, wie die Beziehungen zwischen den Partnern. Er heißt nämlich dieSonnenhochzeit. Die Sonne ist ein Stern, der Mittelpunkt unseres Sonnensystems, der unser Planet Erde erwärmt und Leben darauf ermöglicht. Die Sonne macht auch jeden einzelnen Menschen glücklich, wenn sie ihn mit Licht und wärmenden Sonnenstrahlen umgibt. Auch das Ehepaar befindet sich nach 39 Jahren ganz bestimmt im sanften Sonnenlicht. Alle Stürme und Gewitter sind längst vorbei und das „gute Wetter“ in den Beziehungen hat sich endlich eingestellt. Das Ehepaar konnte aber bestimmt auch an den wolkigen Tagen einander wärmen und strahlen – so konnten sie alle Unwetter auf dem Lebensweg meistern. Und nun, nach so langer Zeit ist das Ehepaar selber wie eine Sonne geworden, die die frohe Schar der Kinder, Enkelkinder und vielleicht auch Urenkel um sich herum mit Liebe erwärmt.

In anderen Ländern wird dieser Tag auch Krepphochzeit genannt. Krepp ist ein feines Gewebe, das aber aus besonders festen und speziell verdrehten Fäden besteht. Mit dem besonderen Webevorgang wird das lange Eheleben verglichen, das Frau und Mann seit dem Tag der Hochzeit bis jetzt gemeistert haben. Die Fäden von Krepp sind sehr eng miteinander verflochten. So sind auch die beiden Gatten und ihre Schicksäle nach so vielen Jahren zusammen verbunden. Die Beziehungen sind mittlerweile beständig und reißfest wie der Krepp-Stoff, aber sie bedürfen immer noch einen vorsichtigen und sanften Umgang, damit sie noch viele Jahre halten.

Geschenke & Feierlichkeiten

Für noch mehr Strahlen auf der Sonnenhochzeit werden so richtig sonnige Geschenke sorgen, wie bunte Sonnenblumen, Schmuck und Deko mit Sonnenschein oder eine Torte in Form der Sonne. Originelle und praktische Geschenke werden eine Sonnenuhr für den Garten oder ein Heizstrahler für die Terrasse sein. Das Ehepaar wird sich auch bestimmt über eine Reise an einen sonnigen Ort freuen. Wenn solch eine Reise schon geplant ist, kann man den Gatten fürsorglich Sonnencreme und andere Kosmetik schenken.

Für jene Paare, die eher die Krepphochzeit feiern, kann man Geschenke aus Krepp wählen. Das kann eine Tischdecke, ein feiner Halstuch oder Krawatte sein. Die Präsente müssen natürlich nicht unbedingt an das Thema der Hochzeit gebunden sein. Das Paar freut sich bestimmt auch über praktische Heimtextilien, Wein und Pralinen, Theatertickets und andere Geschenke.

Dieses Fest, wie auch alle anderen unrunden Hochzeitstage, wird in der Regel im Familienkreis oder mit engsten Freunden gefeiert. Viele verzichten auf jegliche Feier überhaupt und bereiten sich auf das 40. Jubiläum vor. Aber eine Grillparty, ein Picknick im Sonnenschein oder einfach gemütliches Beisammensitzen im Café werden am 39. Hochzeitstag bestimmt nicht überflüssig sein. Die Ehegatten werden zum Sonnenkönig und -königin ernannt und werden von allen herzlich gratuliert. Am Abend bewundert man unbedingt den Sonnenuntergang und genießt am Morgen auch die aufgehenden Sonnenstrahlen, die die weitere gemeinsame Zukunft erleuchten.

39 Hochzeitstag – die Sonnenhochzeit, die Krepphochzeit
Markiert in:                 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.