Das zweite Jahrzehnt des Ehelebens geht zu Ende und zu diesem Anlass feiert man den neunzehnten Hochzeitstag. Dies ist der letzte Jahrestag vor dem zweiten Ehejubiläum. Zum 19. Jahrestag sind die Beziehungen der Ehepartner mehr als stabil und die meisten Schwierigkeiten hat man schon hinter sich. Aber dem Ehepaar stehen neue Herausforderungen hervor. Sie sind meist mit dem Erwachsenwerden der Kinder verbunden. Die Ehegatten sollten ihre Haltung zu Kindern überdenken und versuchen, ihnen mehr Freiheit zu geben. Das führt auch zu Änderungen in den Beziehungen zwischen den Ehepartnern: Mit der wachsenden Selbstständigkeit der Kinder bekommt man mehr Zeit für einander. Das häufigere Kommunizieren mag den Ehegatten anfangs ungewohnt und gar schwer erscheinen, aber es ist eine tolle Möglichkeit, die Beziehung zu erfrischen und die Leidenschaft wieder zu beleben.

Symbolik

In Deutschland wird der 19. Hochzeitstag die Perlmutthochzeit genannt. Perlmutt ist ein sehr hartes und widerstandsfähiges Biomineral. Es beschichtet die Muscheln von Mollusken von innen und erfüllt damit eine Schutzfunktion vor äußeren Angriffen. Nach 19 Jahren ist die Ehe ebenfalls sehr robust und widersteht allen äußeren Schwierigkeiten, denn sie ist mit Liebe, Respekt und Zusammenhalt „beschichtet“. Perlmutt unterscheidet sich auch durch seine Schönheit: Immerhin bestehen ja die herrlichen Perlen aus Perlmutt. Je nach Winkel der Betrachtung wechselt Perlmutt seine Farbe und schimmert dabei. Diese Eigenschaften haben auch die ehelichen Beziehungen – sie sind strahlend und bewundernswert. Zudem haben sich die Partner nun auch das erforderliche „Baumaterial“, sprich alle nötigen Bedingungen, angeeignet, um die dreißigjährige Perlenhochzeit zu erreichen.

In anderen europäischen Ländern wird der neunzehnte Hochzeitstag auch als Granathochzeit bezeichnet. Granat ist ein tiefroter Edelstein, der sehr an die Samen des Granatapfels erinnert und deshalb auch diesen Namen bekommen hat. Granat wird durch seine rote, saftige Farbe als Schmuckstein sehr hochgeschätzt. Granat symbolisiert Reichtum und Fruchtbarkeit der Familie, fördert Kreativität, stärkt die Liebe, verspricht Erfolg. Granat hilft seinem Besitzer, Gefühle und Emotionen zu zeigen, eröffnet neue Horizonte, gibt Energie und Herzfreude. Somit ist das Sinnbild des Granates sehr passend an diesem Jahrestag. Der Edelstein symbolisiert nicht nur wertvolle und starke Beziehungen, sondern dient dem Ehepaar als einer Art Talisman zur Wiedererweckung der Leidenschaft und Bewahrung der offenen und warmen Gefühle.

Weitere alternative Namen des 19. Jahrestages sind Kryptonhochzeit, Cretonnehochzeit und Hyazinthenhochzeit, sind aber weniger verbreitet.

Geschenke & Feierlichkeiten

Die populärsten Symbole des 19. Hochzeitstages sind edle Materialien, aus denen Schmuck und Accessoires hergestellt werden. Somit steht wieder Schmuck im Top der Geschenkliste zum Hochzeitstag. Ringe, Ketten, Armbänder, Uhren, Ohrringe, Manschettenknöpfe mit Granat oder Perlmutt werden bestimmt die Ehepartner erfreuen. Es müssen aber nicht unbedingt solch teure Geschenke gemacht werden. Man kann auch ein Hemd mit Zierknöpfen aus Perlmutt oder andere beliebige Sachen in der Farbe Rot schenken. Symbolisch kann man das Präsent mit einem Granatapfel, einer Muschel oder auch einer Hyazinthe im Topf ergänzen.

Eine große Feier des neunzehnten Jahrestages ist wie auch bei den vorigen drei Hochzeitstagen nicht üblich. Schließlich ist im nächsten Jahr ein Jubiläum angesagt, an dem man schön mit Ausmaß feiern kann. Und jetzt sollte man den Hochzeitstag eher ruhig verbringen. Da die Kinder meist schon groß sind und die Ehepartner sich mehr einander widmen, ist es die perfekte Zeit sich daran zu erinnern, dass man immer noch jung ist. Man kann die engsten Freunde rufen und mit ihnen etwas Spaßiges unternehmen, eine Grill Party veranstalten oder einfach in einem Café gemütlich beisammensitzen.

19 Hochzeitstag – die Perlmutthochzeit, die Granathochzeit, die Cretonnehochzeit

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.