Der 100. Hochzeitstag ist der Olymp von allen Jahrestagen. Kurz davor gibt es noch einen Meilenstein, und zwar den 99.Hochzeitstag. Dieses Datum ist nicht rund, ist aber deshalb nicht weniger bedeutend. 99 Jahre ist eine unvorstellbar lange Zeit – es ist mehr als ein durchschnittliches Menschenleben, es ist fast ein Jahrhundert, was auch im Maße der Geschichtswissenschaft als bedeutende Periode gilt, es sind mehr als 36 Tausend Tage! Ehegatten, die 99 Jahre verheiratet sind, verdienen deshalb ganz besonderen Respekt und Ehre. Es ist aber auch zu erwähnen, dass noch kein Ehepaar den 99. Hochzeitstag feierte, da man dafür über 115 Jahre alt sein muss, was im Moment trotz moderner Wissenschaft noch eine große Seltenheit ist.

Symbolik

Der 99. Hochzeitstag heißt Araukarienhochzeit. In anderen Ländern ist auch der Name Weidenhochzeit verbreitet.

Araukarie ist ein südamerikanischer Nadelbaum. Er ist das Symbol des Wissens, der Geistigkeit und des Verständnisses der Wahrheit. Man glaubte, dass die Araukarie den Charakter stärkt, die geistige und intellektuelle Entwicklung fördert, für das Erweitern der Horizonten sorgt und das Begreifen der Informationen verbessert. Darüber hinaus hilft Araukarie das notwendige Wissen nicht nur zu erwerben, sondern auch im Leben anzuwenden. Damit deutet die Araukarie als Hochzeitssymbol auf die große Lebensweisheit der Jubilare hin, denen nun alles über die Liebe und Beziehungen bekannt sein muss.

Die Weide ist ebenfalls ein besonderer Baum, hat aber eine etwas andere Symbolik. Meist redet man von Trauerweide, also vom Zeichen der Trauer. Vermutlich wurde damit die Trauer um das Ende der Hochzeitstage, das Verwelken des Lebens und auch um die Unerreichbarkeit dieses Jubiläums gemeint. Es ist wirklich traurig, dass noch kein Ehepaar den 99. Hochzeitstag feiern konnte.

Geschenke & Feierlichkeiten

Zum aktuellen Zeitpunkt ist der 99. Hochzeitstag nur als Gedenktag zu betrachten. Man kann sich mit den Angehörigen der abgeschiedenen Ehegatten versammeln, sich an ihre glückliche und fruchtbare Ehe erinnern, das Grabmal mit einem Araukarien- oder Weidenzweig zieren und ihnen damit Ehre erweisen.

Sobald aber zwei Langleber am 99. Meilenstein des Ehelebens ankommen, muss diese Begebenheit mit aller Lebensfreude gefeiert werden. Die Jubilare freuen sich über Gratulationen mit Blumen, Torten und feinem Wein. In Fragen Geschenkwahl sollte man jene Sachen ins Visier nehmen, die den Gatten den Geschmack des Lebens zurückgeben und erfrischen. Auch solche Erinnerungsstücke, wie Lebensbiografie oder Portrait, werden die Senioren freuen und würdigen. Es ist daran zu denken, dass nicht nur die Verwandschaft und Freunde, sondern auch Prominente und Landesoberhäupte das Paar bestimmt gratulieren werden. Seitens der Angehörigen ist also besondere Fürsorge um die Jubilare gefragt, damit sie durch zu viel Aufmerksamkeit von Medien nicht überfordert werden.

99 Hochzeitstag – die Araukarienhochzeit, die Weidenhochzeit
Markiert in:                 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.